Das Warten an der Fußgängerampel kann schon ziemlich fad sein – so fad, dass vielen Menschen der Geduldsfaden reißt und sie die Straße lieber bei Rot überqueren. NESCAFÉ weiß das und belohnte daher an der Ampel wartende Passanten im Zuge seiner NESCAFÉ Instant Connections - Kampagne mit einem Becher heißem NESCAFÉ.

Da in jeder Sekunde über 5.500 Tassen NESCAFÉ weltweit getrunken werden, bot diese Aktion die perfekte Gelegenheit, um Menschen an der Ampel zu einer gemeinsamen Tasse Kaffee zu bewegen. So war man am Ende der Online Kampagne nicht nur auf ein tolles Video stolz und zählte die verschenkten Tassen Kaffee, sondern war auch über die zahlreichen High Fives, Blicke und Worte glücklich, die die Menschen anschließenden miteinander austauschten.

Press together – drink together

03

Bild von Ogilvy

Die deutsche Werbeagentur Ogilvy hat im Zuge der NESCAFÉ Instant Connections-Kampagne spezielle Signalboxen angefertigt, welche auf beiden Seiten eines Ampelübergangs angebracht wurden. Jede war mit einer Kamera, einem kleinen Bildschirm, einem Button und einer versteckten Kaffeemaschine ausgestattet. Durch den auffällig angebrachten „Press together“-Schriftzug wurden die Passanten auf beiden Seiten dazu animiert, den Knopf zu drücken. Da man sich auf dem kleinen Bildschirm gegenseitig sah, konnte man einen besseren Blick auf die Person auf der anderen Straßenseite werfen und traute sich eher, den Knopf gemeinsam zu drücken. Wer dies tat, wurde sofort belohnt – mit einem heißen Becher NESCAFÉ.

Eine Online Kampagne die menschelt

05

Bild von Ogilvy

Mit einigen Bechern NESCAFÉ schaffte das Unternehmen gemeinsam mit der Agentur Ogilvy den Claim der Marke – „It all starts with a NESCAFÉ“ – zum Leben zu erwecken und eine Verbindung zwischen 636 Fremden zu knüpfen. Das Resultat kann sich sehen lassen: 25.510 YouTube-Clicks nach etwas mehr als einer Woche und gezählte 33 High Fives, 285 Mal wurde gewunken, 839 Mal gelächelt und zahllose kleine Gespräche wurden geführt.

Titelbild: Ogilvy