Hier ein Klick, da ein "Like" - der Wert eines Fans für ein Unternehmen auf Facebook genau zu bestimmen ist sicherlich keine einfache Geschichte. Jedoch ist dies ein wichtiger Schritt, möchte man eine nachhaltige Fan-Werbestrategie bestimmen und letztendlich umsetzen.

"Cost per Like" - die Kosten für Facebook Fans

Als "Cost Per Like" bezeichnet man die Kosten, die investiert werden müssen, um entweder direkt durch Anzeigen, oder indirekt durch verdiente mediale Bemühungen, Fans zu generieren. Das "Fan Shopping" kann dabei auf drei unterschiedliche Arten ablaufen:

  • CPM ("Cost Per 1.000 Impressions"): Pro 1.000 UserInnen, die die Werbung gesehen haben, muss das Unternehmen zahlen
  • CPC ("Cost Per Click"): Es wird pro Klick abgerechnet

Keine dieser beiden Optionen garantiert einen tatsächlichen Fan, lediglich die Möglichkeiten, dass die Anzeige gesehen werden kann und die dazugehörige Fanseite klickbar ist.

  • CPA ("Cost Per Action): Dies ist eine neue Alternative der Fanwerbung, die Facebook kürzlich launchte. Wir haben bereits darüber berichtet (Facebook Ads auf CPA-Basis).

Mit der neuen CPA Abrechnung bestimmen die Marketer selbst den Preis für eine gewünschte Aktion, die die UserInnen in die Tat umsetzen. Bevor man allerdings in die Vollen geht und tatsächlich aktiv auf Fan-Akquise geht, steht noch ein wichtiger Schritt an: der Wert eines Fans muss bestimmt werden. Schließlich darf ja auch der wirtschaftliche Gedanke nicht vernachlässigt werden.

Ein Fan ist im Schnitt 174 Dollar wert

Mehrere Tausend Fans auf Facebook als Ziel - durchaus kein Grund, sich die Decke über den Kopf zu ziehen. Jedoch kann der Wert eines Fans für eine Firma oder eine Marke in beachtlichen Dimensionen variieren. Erst kürzlich belegte diesen Schluss eine Studie von der Social Media Marketing Agentur Syncapse und Forschungsinstitut Hotspex eindeutig. Auf Basis von Faktoren wie Wahrscheinlichkeit der Empfehlung, Markentreue, Medienwertigkeit etc. kam sie zum Ergebnis, dass ein Fan auf Facebook einen durchschnittlichen Wert von 174,00 Dollar hat. (Hier ein Bericht zur Studie auf Mashable).

Wert eines Fans auf Facebook Quelle: Syncapse 2013 via Mashable.com

Wie wird der Wert eines Fans bestimmt?

Als Social Media Marketer besteht die Aufgabe vor allem darin, abzuwägen, wie viel dem Unternehmen die Facebook Fans im Vergleich zu den Nicht-Fans tatsächlich bringen: Kaufen sie mehr als Nicht-Fans? Kaufen sie häufiger? Bleiben Sie der Marke treu? Erst wenn alle Eventualitäten und Fakten berücksichtigt sind, sollte man in ein aufwändige Fan-Werbestrategie investieren.

Aber Achtung! Eines gilt es bei dem Wert eines Fans nicht aus den Augen zu verlieren: die Spannbreite der Wertigkeit. Immerhin haben luxuriöse Marken sicherlich eine größere Fan-Gemeinde als kleinere Labels, jedoch nicht zwingend tatsächliche Käufer.

Soll ich? Und wenn ja, wieviel?

Die großen Fragen "Soll ich? Und wenn ja wieviel?" müssen also ganz individuell beantwortet werden. Fest steht, dass ein Fan Interesse signalisiert, welches man als Marke sicherlich fördern und weiterentwickeln kann. Bevor man aber im großen Stil in Fans auf Facebook investiert, sollte es ans "Eingemachte" gehen, nämlich möglichst genauen Zahlen und Fakten, einer simple Kosten-Nutzen-Rechnung. Fiktive Fanzahlen-Ziele sind zwar nett und machen sich gut in Marketingberichten, sind aber nur selten nachhaltig.

{{cta('61e0f5d7-df46-4c4a-bfa0-12e9dea68b15','justifycenter')}}