Zu Beginn habe ich hier eine Einführung in Facebooks Werbemittel (ADS und SPONSORED) gegeben gefolgt von den Platzierungsmöglichkeiten (Placements) wie etwa NEWS FEED DESKTOP, RIGHT-HAND-SIDE HOMEPAGE oder NEWS FEED MOBILE. Diesmal werde ich auf Facebook Ads Tools eingehen, welche zur Erstellung der Ads und Sponsored Stories dienen.

Mit diesen Facebook Ads Tools werden Ads und Sponsored Stories geschaltet

Das einfachste Mittel, Facebook Werbeanzeigen zu schalten, ist das Browser basierte Tool „ADS CREATE FLOW“. Ads und Sponsored Stories werden automatisch im NEWS FEED (desktop & mobile) und RIGHT-HAND-SIDE (RHS HOMEPAGE & RHS FACEBOOK) geschaltet. Die Auswahl einzelner PLACEMENTS ist nur mit einem anderen Browser basierten Tool möglich, dem „POWER EDITOR“. Bei diesem kann die Schaltung der Anzeigen auf bestimmte Placements beschränkt werden.

powereditor Powereditor Ads Tool

So ist es möglich, Ads und Sponsored Stories auf den NEWS FEED (desktop oder mobile oder beides) zu beschränken oder nur die PLACEMENTS am DESKTOP COMPUTER zu nutzen.

placements1 Powereditor Placements Einstellungen

Schließlich gibt es noch Facebooks „APPLICATION PROGRAMMING INTERFACE (API)“ bzw. diverse Tools, die auf dem API basieren. Eines dieser Facebook Ads Tools ist QWAYA. Diese verfügen über umfassende Funktionen zum Erstellen, Verwalten und Auswerten der Werbeanzeigen.

Facebook Ads Tools Qwaya

Wir bei Pulpmedia arbeiten ausschließlich mit diesem Tool, um Facebook Ads zu schalten und zu überwachen. Die einzelnen Schritte von der Anzeigenerstellung über das Targeting bis hin zur Auswertung gestalten sich sehr intuitiv und übersichtlich, sodass hier viel Zeit eingespart werden kann. Zum Beispiel gehen Änderungen an Kampagenen oder das Hinzufügen von ähnlichen Kampagnen zu den vorhandenen sehr rasch vonstatten.

4 Qwaya Facebook Ads Tool

Mit den Buttons im Header des Browser basierten Tools wird man Schritt für Schritt durch den Prozess der Erstellung der Ads oder Sponsored Stories geführt. Zu Beginn werden unter „CREATE ADS“ die Anzeigen gestaltet. Durch Eintragen der verschiedenen Headlines, Bodies, Ziellinks sowie Thumbnails lassen sich automatisch sämtliche Permutationen erstellen, die sich je nach Anzahl der Bausteine für die Anzeigen, ergeben. Beim nächsten Schritt „SET TARGETING“ lassen sich Anhand der Überkategorien „Location“, „Age and gender“, „Interests“, „Connections“, „Education and occupation“, „Custom audiences“ und „Placement“ genaue Zielgruppen bilden. Diese können auch je nach bevorzugten Targeting gesplittet angezeigt werden. Zudem können hier pro Zielgruppe Bid types (CPC, Optimierung nach Klicks etc) sowie Obergrenzen für Kosten pro Klick bestimmt werden. Im dritten Schritt „PUBLISH ADS“ können nun die Ads gemäß der vorherigen Einstellungen generiert und online gestellt werden.

1a Create Ads and Sponsored Stories
2a Set Targeting - New Targeting

Ein großer Vorteil an Qwaya ist zudem, dass bei jedem Schritt der Anzeigenerstellung die Einstellungen als Template gespeichert und auch noch nach Veröffentlichung bearbeitet werden können. Der wichtigste Punkt an Tools wie diesem ist jedoch die übersichtlich aufgelisteten Zahlen und Daten zur Performance der Kampagnen bzw. Anzeigen. Diese genaue Messbarkeit, macht Online Werbung in Suchmaschinen, Social Media Portalen oder Bannernetzwerken so interessant und zuverlässig. Vor allem für jene, die damit ihren Lebensunterhalt bestreiten.