Auf Google+ wurde ein neues Feature eingeführt: Google Communities, ein weiterer wichtiger Schritt um mit den Funktionalitäten von Facebook gleich zu ziehen.

Vic Gondutra (Senior Vice President, Google) dazu im offiziellen Google Blog:

[This is]why we started Google+ in the first place: to make online sharing as meaningful as the real thing. Too often our online tools miss the subtlety and substance of real-world interactions, and Google+ aims to fix this.

Was sind die Communities?

[video ]http://www.youtube.com/watch?v=lpUDWCSRQIU[/video]

Im Grunde sind die Communities mit den Gruppen auf Facebook vergleichbar, jedoch mit kleinen aber wesentlichen Unterschieden. Facebook hat hier im Konkurrenzprodukt "Facebook Groups" inzwischen massiven Aufholbedarf!

Discussion Categories

Ein Feature, das [highlight]Facebook[/highlight] offensichtlich [highlight]versäumt[/highlight] oder verpasst hat. Hier können [highlight]Diskussionen[/highlight] innerhalb einer Community [highlight]zu Kategorien zugeordnet werden[/highlight], dadurch wird wesentlich erleichtert innerhalb einer Community unterschiedliche Themen geordnet abzuhandeln und zu kategorisieren.

Google Hangouts

Zusätzlich kann bei den Communities auf Google+ jederzeit ein [highlight]Hangout[/highlight] gestartet werden, ein weiteres Feature von dem Facebook im Moment nur träumen kann. Dort sind Videochats zwar möglich, haben jedoch weit nicht die simple Usability wie Google Hangouts.

"Sharing" direkt mit der Community

Sobald ein Link (Artikel, Bild,..) mit einem +1 Button versehen und der Button geklickt wird, kann [highlight]der Link direkt in die Community geteilt werden[/highlight].

Die weitere Entwicklung bleibt absolut spannend abzuwarten, denn lt. Bradley Horowitz (VP Product G+) wurden bis dato lediglich rund 20% der geplanten Anzahl an Funktionalitäten ausgerollt. [highlight]Man kann gespannt sein was noch kommen wird.[/highlight]