Ines Panholzer ist bereits seit 2011 im Online Marketing zu Hause. Seit 2016 ist sie bei Pulpmedia als Online Marketing Projektleiterin eingezogen.

Ein Wort, mit dem man dich beschreiben kann:

Chaotisch

Ein Wort, das am besten beschreibt, wie du arbeitest:

Zielorientiert

Warum hast du dich für deinen Beruf entschieden?

Marketing, insbesondere Werbung, hat mich schon immer interessiert und fasziniert. Mit psychologischen Tricks das menschliche Verhalten zu meinen Gunsten (oder zu Gunsten der Kunden) zu beeinflussen, ist doch geil, oder nicht!?

Von daher war es klar, dass ich etwas in diese Richtung machen möchte. Ins Online Marketing bin ich dann eher zufällig gerutscht, als ich 2011 in einer SEO-Agentur begonnen habe. Wie wir ja alle wissen, ist die Branche eine schnelllebige und beim SEO alleine ist es dann eben nicht geblieben.

Wie würdest du deinen Beruf bezeichnen?

Es geht darum, die Bedürfnisse der Kunden und deren Zielgruppe unter ein Dach zu bringen. Dies erfolgt in der Konzeptionsphase. Das ist der schönste Teil meiner Arbeit - das Entwickeln einer bombastischen Idee, welche Kunde und Brand zusammenführt.

Nach der Konzeptphase geht es in die Koordinationsphase. Immerhin muss alles auch In-Time fertiggestellt werden. Die Koordinationsphase ist wohl die kommunikationsintensivere Phase. Hier kann’s auch schon mal sein, dass ich dem ein oder anderen Kollegen etwas auf die Nerven gehe :D

Wie sieht dein Arbeitsalltag aus?

arbeitsplatz_ines

Eigentlich ist kein Tag wie der andere. Der einzige Alltag ist, ich komme morgens (meistens zwischen 7:30 Uhr und 08:00 Uhr) ins Büro und gehe abends wieder nach Hause. :D Ansonsten ist jeder Tag aufs Neue spannend. Ich bin als Projektleitung natürlich immer in Absprache mit meinen Kollegen, was laufende Projekte angeht. Ein Großteil meiner Arbeit ist die Koordination der einzelnen Abläufe.

Was gefällt dir an deiner Arbeit am meisten?

Ich habe bei fast jedem Projekt etwas Neues dabei, wodurch es sich von meinen vorherigen Projekten abhebt und unterscheidet. Genau das ist das Spannende im Online Marketing: Die unzähligen Möglichkeiten, die wir zur Verfügung haben. Und das Schöne ist, dass wir diese bei Pulpmedia auch nutzen und so das Beste aus jedem Projekt rausholen. Wir produzieren hier keinen Einheitsbrei. Zu jeder einzelnen Aufgabenstellung machen wir uns Gedanken, entwickeln Personas und entscheiden zielorientiert, was das Beste für den Kunden ist.

Wenn du jetzt nicht im Bereich Online Marketing Projektleitung tätig wärst, welchen Beruf hättest du ergriffen?

Wahrscheinlich dennoch irgendetwas im Bereich Marketing/Werbung/Kommunikation.

Wo holst du dir die in deinem Job nötige Inspiration?

Ich lese viele Blogs und ja, ich schaue tatsächlich gerne Werbung (man glaubt es kaum – im FERNSEHEN).

Ansonsten hole ich mir meine Inspiration so gut wie überall. Beim Wandern, Sporteln, Musik hören, unter der Dusche... you never know when inspiration kicks in.

Welche Musik hörst du während der Arbeit?

Ich bin mir sicher, viele der Leser würden es wahrscheinlich als Krawall betiteln.

Es ist ein schöner Mix aus Death Metal, Deathcore, Black Metal, ... Hörprobe gefällig? Ich habe extra eine Playlist mit ein paar SUPER Songs angelegt.

Welchen Blog kannst du uns empfehlen?

Meine Lieblingsthemen drehen sich meistens um die Conversion-Optimierung daher sind meine Blogs auch sehr CRO-lastig :)

https://www.konversionskraft.de/

http://conversionboosting.com/blog/

https://unbounce.com/de/blog/

https://nilskattau.de/tipps/ -> ist zwar kein Blog im herkömmlichen Sinn, die Tipps kommen aber alle 1-2 Wochen per Mail. Wie praktisch ;) !

https://www.suchradar.de

http://www.horizont.net/

Welche Websites besuchst du täglich?

Facebook

Und – ACHTUNG, ÜBERRASCHUNG - Google

Wer ist dein berufliches Vorbild?

Habe ich eigentlich keines.

Abgesehen von Handy, Tablet und Computer – auf welches Gadget kannst du nicht verzichten?

Stift und Notizblock, Kopfhörer, Handcreme

Auf welche Apps, Softwares oder Tools kannst du einfach nicht verzichten?

Spotify, Slack, Google Analytics und Search Console

Wenn du einen TED-Talk halten könntest, welches Thema würdest du behandeln?

Userorientierte Content-Automation

Welcher war der beste Ratschlag, den du jemals bekommen hast?

Es war nicht direkt ein Ratschlag, dennoch eine Aussage, die mir die Augen geöffnet hat. Eine nette Dame, welche sich selbst als qualifizierte Jobvermittlerin bezeichnete, sah mich mit ernstem, durchdringendem Blick an und sagte mir mit voller Überzeugung: “Frau Panholzer, ich weiß nicht, ob das das Richtige für Sie ist, aber Sie haben ja einen wesentlichen Vorteil ... dramatische Pause ... Sie sind ja recht groß!“ JA – Sie meinte wirklich meine Körpergröße. Was sie mir damit vermitteln wollte, weiß ich bis heute nicht. Da dachte ich mir nur: "Scheiß drauf, du weißt, was du kannst. Mach es einfach".

Und hier bin ich nun :) Seit 6 Jahren erfolgreich im Online Marketing tätig. Gott sei Dank bin ich groß. Wer weiß, was ich sonst geworden wäre. Vielleicht ja Gartenzwerg ... man weiß es nicht.

In welcher alltäglichen Sache bist du besser als andere?

Ich würde sagen, im Sachen-nicht-persönlich-nehmen.