Seit kurzem werden wir bei Pulpmedia von einem Lehrling unterstützt – mit Krisztina Kadar wächst unsere interne Grafikabteilung um ein weiteres kreatives Talent. Die gebürtige Siebenbürgerin wusste früh, dass sie ihre Kreativität im Beruf ausleben will und besuchte daher die Modefachschule in Hetzendorf, welche sie nicht nur mit Matura, sondern auch als gelernte Schuh- und Hutdesignerin abschloss.

Von Wien in die Karibik

Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung zog es Krisztina in die Ferne – genauer gesagt in die Karibik, wo sie als Surflehrerin arbeitete. Nach zwei Jahren unter Palmen wollte sie wieder europäischen Boden unter den Füßen spüren und begann nach einem Ausflug in die Kunstgeschichte beim Film im Kostümbereich. Ständig unterwegs – Krisztina zog von Set zu Set und von Garderobe zu Garderobe. Nach drei Jahren verließ sie die Filmbranche und widmete sich der Theaterwelt, als Kostümbildnerin bei den Salzburger Festspielen und später im Musiktheater Linz.

Vom Stoff zum Papier

Beruflich gesehen hatte Krisztina ihr Ziel erreicht, wirklich glücklich war sie damit aber nicht. „Ich habe nebenbei immer viel gezeichnet und sogar ein Kinderbuch illustriert. Hätte sich früher die Chance ergeben, ich hätte mich der Grafik zugewandt, aber irgendwie hat es mich stets woanders hin verschlagen.“ Jetzt ist die Zeit gekommen, um die Chance bei den Hörnern zu packen und eine Lehre als Grafikerin zu absolvieren.

Wir freuen uns sehr, Krisztina in unserem Team begrüßen zu dürfen – herzlich willkommen!