YouTube kostenpflichtig? Keine Angst, das ist kein Aufruf, eine Mail an Tausend deiner Freunde zu schicken, damit das nicht der Fall ist. Doch glaubt man den Gerüchten von AdAge, soll YouTube, zumindest für diverse Video Channels, nicht ausschließlich gratis bleiben.

Kostenpflichtige Abos und Pay-Per-View-Modelle

Nachdem das Gerücht bereits seit längerer Zeit die Runde macht, würde dieser Schritt auch nicht überraschen. Laut den anonymen Informanten von AdAge, sollen die UserInnen vor allem für monatliche Abos bezahlen. Schließlich bedeuten qualitative Videoproduktionen auch hohe Produktionskosten und viel Aufwand.

Dabei könnten zwei Modelle zum Einsatz kommen: Monatlichen Pauschalen (Abos) oder Pay-Per-View. Die Kosten für Abos werden mit 1 bis 5 US-Dollar geschätzt, das würde sich in einem vertretbaren Bereich bewegen.Bei Pay-Per-View würde einmalig ein fixer Betrag für spezielle Events und Übertragungen von UserInnen verlangt.

Einnahmen für Video-Produzenten

Dass YouTube kostenpflichtig werden könnte, rentiert sich aber nicht nur für das Portal selbst, sondern auch für die Content-Produzenten, die nicht nur mehr Einnahmen (neben eventuellen Werbeeinnahmen) generieren könnten. Damit könnte auch mehr oder höherwertig produziert werden vielleicht sogar TV-SeherInnen von der "Mattscheibe" wegelockt werden.

Welche Channels nun genau zu den Vorreitern in Sachen kostenpflichtige Channels zählen, ist noch unklar. Doch beliebte und erfolgreiche Portale wie Machinima, Maker Studios und Fullscreen dürfen sich mit Sicherheit zu den Favoriten zählen.

Der genaue Zeitpunkt, wann die genannten Bereiche von YouTube kostenpflichtig werden, steht derzeit noch in den Sternen. Die AdAge Informanten sprechen vom zweiten Quartal 2013. Also erstmal "Abwarten und Tee trinken!".

YouTube kostenpflichtig - Mein Fazit

Viele, vor allem private Nutzer wird diese Nachricht sicherlich nicht gerade mit großer Freude erfüllen. Doch auch als gewohnte/r YouTube Gartis-NutzerIn sollte man eines im Kopf behalten: "Qualität kostet!". Außerdem sehnt man sich schon lange nach der Möglichkeit, Serien und Filme legal streamen zu können und das vor allem komfortabel und in der angemessenen Qualität - dafür könnte hier Platz sein! Wer sich Top Content zu Gemüte führen will, sollte auch gewillt sein, diesen Content finanziell angemessen zu honorieren.